Schlagwort-Archive: träume

Schatti Update 3.0
Schatti Update 3.0 avatar

Wenn alles anders kommt als man es erwartet hat!

Erst einmal möchte ich mich bei allen bedanken, die so viele Kommentare unter meinen Berichten geschrieben haben. Es ist immer schön wenn man ein Feeback auf seine worte bekommt. Das zeigt mir zum einen, dasd das auch gelesen wird was ich schreibe, zum anderen erhalte ich durch diese Kommentare Unterstützung oder auch Kritik in dem was ich schreibe. Das einzige was mich ein wenig nachdenklich stimmt ist, dass die meisten wohl eher einen Kommentar schreiben, um ihre eigene Internet Präsenz bekannter zu machen.

Wie man aus meinen Berichten erfahren konnte, habe ich nach meiner Ehe viele neue Pläne für den Rest meines Lebens gehabt. Aber am Ende kommt es doch immer ganz anders als man es geplant hat. Wie man lesen kann, ist aus meinen Plänen ein einsames Leben zu führen nichts geworden, denn heute habe ich wieder eine Familie und arbeite mehr als je zuvor. Das ist leider auch mit ein Grund warum ich kaum noch zum schreiben komme. Denn widererwartend zu den Aussagen sämtlicher Ärzte, bin ich wieder in meinem alten Beruf als Sägenrichter am arbeiten. Das alles war aber nur möglich, weil ich selber meinen Arsch erhoben habe und mich mit anderen Arbeiten meinen Rücken so weit gestärkt habe, das ich diesen schweren Beruf wieder ausüben kann, Ganz ohne Medikamente geht es aber leider immer noch nicht, den ich muss täglich mindestens 80 mg Morphium nehmen, um den Tag relativ schmerzfrei überstehen zu können. Meine Arbeitszeit beträgt 7 Stunden am Tag und nach diesen 7 Stunden falle ich zu hause tot müde auf das Sofa und schlafe erst einmal 3 bis 4 Stunden täglich. Zum Glück unterstützt meine neue Partnerin mich in diesen Sachen ungemein, denn ohne sie wäre ein gerelgeltes Arbeitsleben in Verbindung mit meinen Haustieren nicht möglich. Weiterlesen

Der Weg ins…
Der Weg ins… avatar

…Glück oder gar die Stufen zur Himmelpforte?

Licht am Ende des Tunnels?

Dieser Gang scheint auf dem Bild unendlich und wo er endet oder anfängt bleibt jedem in seiner Phantasie freigestellt. Wie oft hat jemand schon mal einen Gang gesehen der unendlich scheint und man meinen könnte das man das Ende des Tunnels überhaupt nicht sehen könnte. Wer schon einmal auf Mallorca gelandet ist, der kann sich in etwa vorstellen was man damit meint. Ein Gang mit unendlich scheinenden Laufbändern auf denen man das Gefühl hat, das man niemals da ankommt wo man eigentlich hin wollte. Ich kann versprechen, das dieser Gang kein Weg in Richtung Strand auf Mallorca ist. Schlichtweg steht dieses Gebäude in Köln und nur Umschüler des BFW-Michaelshoven können wissen, was das im Enddefekt ist. Aber die Vorstellung was es sein könnte, ist doch wesentlich interessanter als das was es in Wirklichkeit ist. Die Schlichtheit des Ganges und die geradezu perfekten Winkel der Mauern lassen Platz für viele Spekulationen. Leider fällt es einem schwerer zu spekulieren und zu träumen was es ist, wenn man eben weiß was es ist. Aber allen anderen wünsche ich viel Spaß beim träumen und spekulieren. 😉