Schlagwort-Archive: Sonne

Wetterkapriolen
Wetterkapriolen avatar

Ist das nicht ärgerlich, die ganze Woche ist es trocken und sogar die Sonne hat sich oft blicken lassen. Pünktlich zum Wochenende fängt es an zu regnen, wer bitte braucht denn das? Seit gestern habe ich mir Gedanken gemacht was man bei dem schönen Wetter alles anfangen kann, mit dem Einsatz des Regens sind all diese Gedanken über den Haufen geworfen worden! Wird dann wohl doch wieder ein Wochenende vor der Glotze und mit Regenklamotten und Schirm auf die Hunde Runden.

 

Goldener Spätsommer
Goldener Spätsommer avatar

Wer hätte am Anfang diesen Sommers gedacht, das wir im September noch so schöne warme Tage genießen können?

Es ist warm und das ist auch gut so! Selbst im Schatten kommt man in diesen Tagen ins schwitzen, obwohl wir schon auf die Mitte des Septembers zugehen. Im Juni und Juli gab es Tage wo man die Heizung in der Wohnung anmachen musste. Den einzigen den dieses Wetter wohl gegen die Strich gehen könnte, sind die Energieversorger, die bei so einem schönen Spätsommer keinen Umsatz machen dürften. Aber bestimmt bekommen wir das dann wieder als kleine Preiserhöhung im Winter zu spüren. Für uns kleine Leute ist es aber einfach nur schön, man kann länger die Zeit im Garten genießen oder einfach auf dem Balkon in der Sonne sitzen. Aus vielen Ecken in der Nachbarschaft bekommt man Gerüche vom frisch gegrillten Fleisch in die Nase geweht und in den Geschäften stehen Weihnachtsmänner aus Schokolade die auf Kunden warten.

Ich hoffe, das wir dieses schöne Wetter noch eine Zeitlang genießen können und nicht daran denken müssen die Heizung wieder an zu schmeißen. Denn teuer genug wird der kommende Winter eh schon von alleine. Wenn unsere Regierung nicht mal langsam anfängt die Steuern bei den Benzinpreisen zu senken, können sich bald nur noch die besser verdienenden ein Auto leisten. Aber Hauptsache die eigenen Diäten werden regelmäßig Jahr für Jahr angepasst, damit die armen Politiker nicht irgendwann am Hungertuch nagen. Armes Deutschland!

Die Schatti´s goes to Croatia
Die Schatti´s goes to Croatia avatar

Nach dreijähriger Zwangspause, schaffen wir es endlich mal wieder ins geliebte Land zu fahren!

Mal ehrlich, wer bekommt bei diesem Sommer nicht Lust einfach abzuhauen? Wer bisher in Deutschland seinen Urlaub verbringt, trägt anstatt Sonnenbrille Gummistiefel. Die Temperaturen erinnern auch eher an Winter als an Sommer. Drei Jahre haben wir uns jetzt den Sommer in Deutschland anschauen und miterleben müssen, da baut sich eine Menge Frust auf. Durch unterschiedliche Urlaubszeiten und auch aus anderen Gründen war es uns verwehrt geblieben in den Urlaub zu fahren. Wenn hier in Deutschland mal eine Woche am Stück die Sonne scheint, dann ist das schon ein Highlight. In Kroatien dagegen haben wir eine schön Wetter Garantie und man kann die Sachen endlich tragen die man sich eigentlich für den Sommer gekauft hat. Unsere Kinder können dieses Jahr aus verschiedenen Gründen nicht mit uns in den Urlaub fahren, so fahren meine Frau, unser Hund und meine Wenigkeit alleine in den Süden.

Von der Schwiegermutter wissen wir, das es auf unserer Trauminsel von Mücken nur so schwärmt, das ist das einzige was die Urlaubsfreude ein wenig trübt. Zum Glück haben wir uns gut vorbereitet und für alle Fälle eine Checkliste heruntergeladen, mit der wir nichts vergessen können. Ohne genügend Schutz für Mensch und Tier würden wir nicht in den Süden fahren. Auch die üblichen Tabletten dürfen auf keinen Fall vergessen werden und müssen zu genüge vorrätig sein, damit es im Urlaub keine ungewollten Probleme gibt. Selbst wenn wir erst Mitte nächste Woche losfahren, würde meine Frau am liebsten heute schon mit dem Kofferpacken beginnen. Leider würde unser Hund aber dann so nervös werden, da sie Angst hätte das wir ohne sie fahren würden. Unseren kompletten Urlaub werden wir dokumentieren, um anderen Menschen unsere Trauminsel ein wenig näher zu bringen. Dafür habe ich extra einen kleinen Blog eingerichtet, auf dem man alles miterleben kann. Wir wünschen Euch viel Spaß beim lesen und Bilder schauen. 😉

Das war das Pfingstwochenende
Das war das Pfingstwochenende avatar

Ein langes Wochenende neigt sich dem Ende und es war wirklich klasse

Unser Pfingstwochenende fing mit einem Umzug am Samstag an, unsere Tochter und ihr Freund haben eine neue Wohnung bezogen, was macht man als Eltern dabei, man muss immer mit anpacken! Die Jugend von heute darf ja mit dem neuen Führerschein Klasse B nur noch Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen fahren. Wie gut das man einen Vater hat der auch größere Fahrzeuge bewegen darf, wie sollte man sonst einen Umzug bewerkstelligen wenn man schon nicht viel Geld zur Verfügung hat.

Wenigstens waren wir dann mit dem LKW so flott, dass ich das Qulifing der Formel1 noch schauen konnte, danach der Mittagsschlaf hat sich dann bis in die frühen Abendstunden gezogen. Am Abend war dann natürlich der ESC(Eurovision Song Contest) Pflichtprogramm. Nachdem der zu Ende war, hat sich meine Frau ins Bett verabschiedet und ich habe mir dank Vorschlaf die halbe Nacht noch um die Ohren gehauen. Nachdem auch ich um 4:35 Uhr am Morgen ins Bett gegangen war, bin ich um 11:30 Uhr wieder aufgestanden und habe mich auf das Formel1 Rennen vorbereitet. Nach dem Rennen stand Grillen auf der Tagesordnung, schließlich muss ich immer für die ganze Familie, die sich schon den ganzen Tag im Garten tummelte, grillen.

So ging auch der Pfingstsonntag gemütlich im Kreise der Familie zu Ende, der Pfingstmontag begann dann heute so, wie der Abend gestern endete, im Garten. Schnell noch den Pool durch gesaugt und nachgechlort und schon stand einen schönen sonnigen Tag im Garten nichts mehr im Wege. Das Wetter war auch zu schön um in der Wohnung zu sein, schließlich soll es ab Morgen schon wieder schlechter werden! Die Kinder und der Hund hatten Spaß im Pool, meine Frau auf der Liege und ich von jedem etwas, was will man mehr. Morgen beginnt für viele wieder der Alltag, dazu wünsche ich allen einen guten Start in die neue Woche und hoffe ihr hattet ein genauso schönes Wochenende wie wir.

Diskutiere diesen Beitrag im Forum