Schlagwort-Archive: Parteien

NRW wählt am Sonntag den Landtag…
NRW wählt am Sonntag den Landtag… avatar

…aber was oder wem kann man überhaupt noch wählen?

Egal auf welchem Kanal man in der Glotze umschaltet, um Themen zur Landtagswahl kommt man nicht herum. Die FDP ist laut vieler Politologen nicht mehr wählbar, auch wenn die Partei mit einem jungen Gesicht für NRW wirbt. Die Zeiten von Hans-Dietrich Genscher scheinen nun endgültig vorbei zu sein und der einmalige Aufschwung den damals noch ein gewisser Herr Möllemann gebracht hat zieht auch nicht mehr.

Die Farbe des Schreckens trägt grün, in Form vom Bündnis90 die Grünen. Erst heute hat mir ein Bekannter gesagt wie er die Partei betitelt, er nennt sie Melonen Partei, außen grün und innen rot. Ich finde das sehr aktuell und wirklich passend, denn schließlich werden die nie alleine regierungsfähig sein und hängen aus dem Grund schön tief mit dem Kopf in dem Arsch der SPD.

Wobei wir jetzt auch schon bei der Partei der ehemaligen großen Männer wie Helmut Schmidt und Willi Brandt, der SPD wären. Gerade ist die Spitzenkandidatin der SPD Hannelore Kraft mit NRW im Arsch, wie ein anderer Kollege es zu sagen pflegt, bei SAT1 NRW zu sehen. Ihre Lügen glaubt schon bald keiner mehr, höchstens noch die die das Parteibuch im Nachtschränkchen haben.

CDU/CSU, oder auch die Union genannt ist auch am Scheideweg und Herr Röttgen scheint nicht der gewünschte Mann für NRW als Spitzenkandidat zu sein. Von vielen als arrogant und für unsympathisch gehalten, hat er es schwer sich in die Herzen der Bürger zu schleimen. Indes scheint sich die Union auch innerparteilich nicht grün zu sein, da der linke Flügel mit dem rechten nicht kann und anders herum genauso.

Die Piraten sind das Auffangbecken für die Ex-Wähler von Union und SPD, wohl eher eine Protestwahl genervter Wähler die nicht länger belogen werden möchten. Ohne Konzept und mit dem Wunsch nicht regieren zu müssen, stellt sich die Piraten Partei zur NRW Landtagswahl auf. Warum treten die überhaupt zur Wahl an wenn sie nicht regieren möchten? Inhalte findet man nicht im Programm der Partei, aber wahrscheinlich hohe PC und Laptopkosten die gedeckt werden müssen, sollen dann mit den eingenommenen Geldern finanziert werden.

Viel Aufsehen in dem kurzen Wahlkampf hat die Bürgerbewegung pro-NRW in dem Medien erreicht, durch ihre „Freiheit statt Islam“ Tour in vielen Städten NRW´s, ist es teilweise zu schweren Ausschreitungen gekommen. Die mutigen Mitglieder der Partei haben sich trotz Drohungen und Einschüchterungen der Salafisten, Innenminister Jäger und vielen Islamisten nicht von ihrem Weg abhalten lassen und haben tapfer durchgehalten und aufgezeigt wie gefährlich die Salafisten in Deutschland sind. Alleine aus dem Grund haben die sich schon eine Stimme bei der Wahl verdient, denn wie wäre es mit den Salafisten weiter gegangen, wenn die Bürgerbewegung nicht vor diesen radikalen Gefahren gewarnt hätte?

Morgen geht es zur Demo!
Morgen geht es zur Demo! avatar

Mit knapp 43 Jahren fange ich noch an auf eine Demo zu gehen

Bis zum heutigen Tag hab ich nie einen triftigen Grund gefunden um auf eine Demo zu gehen, jetzt wo ich stark auf die Mitte 40 zugehe kommt es mir in den Sinn aktiv zu werden. Wahrscheinlich hatte bisher der richtige Grund für diesen Schritt gefehlt, aber für diese Sache geh ich gerne auf die Straße und hoffe das mir viele folgen werden.

Ich möchte hier auf dieser Plattform in keinster Weise jemanden beeinflussen oder versuchen politisch aktiv zu werden, aber ich möchte gerne über meine Gefühle und Erlebnisse berichten was ich in dieser Zeit erlebe.

Noch nie stand ich so hinter einer Sache wie ich es in diesem Fall mache, schließlich geht es auch um die Zukunft unseres Landes. Ich möchte später meinen Enkelkindern ins Gesicht sehen können wenn sie mich fragen was aus dem Land geworden indem sie aufwachsen. Viele Menschen lassen sich heute von den Medien blenden und bekommen im Fernsehen immer eine heile Welt vorgespielt. Die Politiker die heute noch an den Hebeln der Macht sitzen und dem Wähler frech ins Gesicht lügen wenn es um Wahlversprechen geht kann ich nicht mehr tolerieren.

Aus dem Grund gehe ich Morgen auf die Straße und demonstriere gegen den Bau einer Moschee in Remscheid und gegen eine Gruppierung von Salafisten in Solingen. Erst die letzten Tage im Fernsehen konnte man wieder sehen welche Gefahren von diesen radial Islamisten ausgeht. Um das in Deutschland zu verhindern, möchte ich dagegen wirken und nicht zulassen das solche Gruppierungen auch nach Remscheid kommen um junge Menschen für ihre radikale Gesinnung zu gewinnen.

Die Moschee die in Remscheid gebaut werden soll, gehört der Ditib Gemeinde die direkt dem türkischen Staat und damit dem Staatspräsidenten Erdogan untersteht. Dieser radikal muslimische Verein lebt nach der Sharia und toleriert Zwangsehen und Ehrenmorde, um nur zwei Dinge zu nennen die nicht mit unserem Grundgesetz zu vereinbaren sind. Auch eine schriftliche Zusage um auf den Muezzinruf der die Gläubigen zum Gebet ruft wollten die Verantwortlichen der Ditib nicht unterzeichnen. Mit der Begründung, „Vielleicht sind die Bürger von Remscheid in 5 Jahren für den Ruf des Muezzin“, wurde diese Vereinbarung abgelehnt.

Morgen soll es ein so schönes Wetter geben wie wir es heute schon haben, da wird es doppelt so viel Spaß machen durch Remscheid zu wandern. Ich werde auf jeden Fall in den nächsten Tagen über meine Erfahrungen berichten.

Ein Tag voller Ereignisse
Ein Tag voller Ereignisse avatar

Freitag ist eigentlich der Tag in der Woche wo man schon tief in den Vorbereitungen für das Wochenende steckt, aber heute war es mal ganz anders als sonst.

Wer kennt das nicht, man wird wach und das erste was einem einfällt ist, „jawoll, heute ist Freitag“. Bis dahin war es auch so wie immer, ich war pünktlich aufgestanden und habe den üblichen Gang zum Klo und alles was damit zusammen hängt hinter mir gebracht. Nachdem das mit der Körperpflege alles geschafft war, habe ich schnell noch meinen Frühstückspartner angerufen und dann sind wir gemeinsam zur Mensa gepilgert. Heute gab es mal wieder keinen Streichkäse beim Buffet, eigentlich mein Grundnahrungsmittel für den Morgen, aber wenigstens habe ich mir zwei Kürbiskernbrötchen gegönnt worauf ich meinen Scheiben-käse drauf gelegt und verzerrt habe. Wie das so ist in einer Mensa, man bleibt nie alleine an einem Tisch wo Platz für acht Personen dran ist. Nachdem sich noch mehrere Kollegen dazu setzen, kam natürlich auch noch eine Person dabei die keiner so richtig leiden mag. Nachdem mein Kollege und ich mit dem Frühstück fertig waren, wollten mein Kollege und ich wie jeden Morgen nach dem Frühstück draußen eine rauchen gehen. Promt kam die Frage von der ungeliebten Person „gibt mir denn jetzt einer von euch eine Zigarette“, mein Kollege antwortete erst gar nicht auf diese Frage und mir polterte sofort ein „von mir nicht“ über den Lippen. Ich kann es einfach nicht leiden wenn Menschen immer erzählen was sie nicht alles besitzen aber ständig bei ihren Mitmenschen nach Zigaretten schnorren.

Nun gut, um halb neun ging dann für uns der Unterricht los, vier Stunden Prüfungsvorbereitung bei Herrn Kausemann. Der Tutor ist echt ein herzensguter Mensch, aber seine Stimme und die Art wie er spricht ist leider perfekt um Menschen in den Schlaf zu wiegen. Es gibt bestimmt eine Menge Menschen die dabei einer Meinung mit mir sind, es ist echt schwer die Augen offen zu halten wenn Herr Kausemann referiert. Wie man sich denken kann haben wir auch diese Zeit hinter uns gebracht und das darauf folgende Mittagessen in der Mensa auch. Um ein Uhr holte mich mein Sohn ab um ins Wochenende nach hause fahren zu können. Jetzt sollte eigentlich der Punkt kommen wo man befreit aufjubelt und sich auf das Wochenende freut, dass hat sich leider aber noch nicht eingestellt, weiß der Geier warum. Zuhause angekommen habe ich meinen Laptop hochgefahren um meine E-Mails abzurufen, könnte ja schließlich eine unerwartete Erbschaft kommen von der man nichts ahnt. 🙂

Bei den neuen Mails stach mir sofort eine anonyme E-Mail ins Auge die sofort meine Aufmerksamkeit erregte, wer schreibt einem schon eine anonyme E-Mail? In der Nachricht wurde eine Person auf mich aufmerksam die mich mit der Bürgerbewegung PRO-NRW in Verbindung bringt. Nach seiner Ansicht bin ich Mitglied dieser Partei und ich wurde damit konfrontiert, das sich eine Verbindung mit dieser Partei und der Demokratie als solches nicht vereinbaren ließe. Ist ja nicht schwer nachzuvollziehen, auch wenn ich das im Gegensatz zu unserer aktuellen Demokratie etwas anders sehe. Am Abend dann bekam ich einen Anruf indem ich auf einen Beitrag hingewiesen wurde indem ich schon wieder als Partei Mitglied der gerade benannten Bürgerbewegung benannt wurde, ein Zufall? Ich habe mir dann den Bericht auf der Internetseite durchgelesen und musste mit leicht geschockt feststellen das ich da als Mitglied der PRO-NRW genannt werde, Wahnsinn. Anscheinend wissen andere mir unbekannte Menschen mehr über mich als ich selber, wie kann das sein?

Wenn das so weiter geht wie heute, dann bin ich vielleicht in einem Jahr Bürgermeister, und noch weiter gedacht in ein paar Jahren Bundeskanzler? Dabei hatte ich doch nur vor ein paar Monaten hier geschrieben das ich mich ab sofort politisch engagieren möchte. Das man aber dann sofort einer Partei zugeschrieben wird ist mir auch neu, ich wusste auch nicht dass das so einfach geht. Bisher dachte ich immer das man einen Aufnahmeantrag stellen müsste um in eine Partei eintreten zu können? Zudem kostet so eine Mitgliedschaft doch auch Geld, woher soll ich das viele Geld nehmen um mir eine Mitgliedschaft in einer Partei leisten zu können? Fragen über Fragen die nach Antworten zu schreien scheinen. Lieber wäre mir aber wenn jemand über meine Person schreiben würde das ich Millionär geworden wäre, dann hätte ich eine Menge Sorgen weniger.

Vielleicht schreibe ich in nächster Zeit einen Bericht über die Kirche und werde dann im Internet bald als Papstnachfolger gehandelt?