Schlagwort-Archive: Kinder

Liebe macht blind!
Liebe macht blind! avatar

Nach so vielen Jahren mit nur einer Frau, kann ich heute wirklich die Überschrift unterschreiben

Das Jahr 2017 war für mich bis jetzt das Jahr der großen Veränderungen. Seit dem 09.03.2017 bin ich von meiner Ehefrau und der Mutter meiner drei Kinder geschieden. Insgesamt waren wir 31 Jahre zusammen und in dieser Zeit gab es für mich keine anderen Frauen, auch wenn ich die ein oder andere Möglichkeit gehabt habe fremd zu gehen. Wenn ich etwas unterschreibe, dann gilt das für mich, dazu gehört vor allem die Eheschließung mit all seinen Pflichten. Dass das die andere Seite etwas anders gesehen hat, führte schließlich zur Trennung und die daraus resultierende Scheidung unserer Ehe. Sehr viele Jahre habe ich dieser Frau immer alles verziehen oder über vieles hinweg gesehen, weil ich diese Frau bedingungslos liebte und ich mich dem Gesetz der Ehe verpflichtet fühlte. Nach der Trennung von dieser Frau hatte ich viele und interessante Pläne. Weiterlesen

Schatti in Love with L.
Schatti in Love with L. avatar

Glaubt ihr an „Liebe auf dem ersten Blick“

Jeder konnte meinen Bericht „Ich suche“ lesen, leider aber hat sich niemand auf diesen Bericht gemeldet. Obwohl, leider ist wohl eher das falsche Wort, dazu aber später mehr! Jeder Single kennt bestimmt Tinder und Co.? So bin auch ich durch vieler dieser Apps gewandert und habe versucht das große Glück im Internet zu finden. Bei jemanden wie mir, der die ganze Nacht arbeitet und am Tag schläft, ist es eben nicht leicht auf dem „normalen Weg“ jemanden zu finden. Nach einer Weile hatte ich sogar mein erstes Date. Voller Erwartung und Vorfreude habe ich mich auf dem Weg in unsere Landeshauptstadt gemacht um eventuell die Frau für den Rest meines Lebens zu finden. Das Problem war, wir waren beide schüchtern. Trotzdem hatten wir einen sehr schönen Abend und sogar zwei Stunden länger vor einem Cafe gesessen, als dieses geöffnet hatte. Die Bedienung hatte uns nur gebeten, die restlichen Gläser auf die Fensterbank zu stellen, wenn wir dann gehen wollten. Die Frau die ich schon durch einige Wortwechsel per WhatsApp und Telefon ein bisschen näher kennenlernen durfte, war auch sehr nett und hat mir auch optisch zugesagt. Aber leider war sie eine Großstädterin, die wohl nie zu mir gezogen wäre. Für mich kam die Alternative sowieso nicht in Frage, in eine Großstadt zu ziehen. Somit war es bei dem schönen Abend geblieben und unser Schriftverkehr kam danach auch relativ schnell zum erliegen. Weiterlesen

Gestern vor 20 Jahren…
Gestern vor 20 Jahren… avatar

…brachte meine Frau unsere jüngste Tochter zur Welt!

BildUnd, was soll so interessant daran sein, wird sich der ein oder andere fragen? Das ist erst einmal keine große Nachricht, aber vorgestern, hat gerade unsere jüngste Tochter ihr erstes Kind zur Welt gebracht und somit meine Frau und mich zu Großeltern gemacht. Tja, jetzt bin ich Opa und auf einmal sieht man die Welt mit ganz anderen Augen. Bisher waren meine Eltern immer die Großeltern und von heute auf morgen ist man selber die dritte Generation. Vorgestern war ich im Krankenhaus um die junge Familie zu beglückwünschen und die kleine Tochter meiner Tochter zu begutachten. Gestern war ich dann im Krankenhaus um den Geburtstag meiner Tochter zu feiern. Das ist schon ein sehr komische Gefühl. Morgen soll die Kleine mit ihrer Mutter schon aus dem Krankenhaus entlassen werden und das kleine Sonntagskind schläft dann zum ersten mal in ihrem neuen Zuhause.

Weiterlesen

Alte Freundschaft rostet nicht
Alte Freundschaft rostet nicht avatar

Eine richtige Freundschaft überdauert ein Leben lang, das ist etwas ganz besonderes!

Vor ein paar Tagen rief ein alter Freund bei mir an, den ich seit meinem ersten Schuljahr kenne. Der Auslöser für den Anruf war ein kurzer Austausch bei Facebook, dabei haben wir ausgemacht uns in der nächsten Zeit zu treffen. Am Freitag war es nun so weit, wir trafen uns bei uns in der Stadt. Wir hatten uns jetzt schon einige Jahre nicht mehr gesehen und beide haben wir uns auf dieses Treffen sehr gefreut. Mein Freund brachte seinen ganzen Stolz mit zu dem Treffen, sein sieben Monate alten, oder besser gesagt, jungen Sohn. Wir hatten uns wirklich viel zu erzählen, schließlich sind viele Jahre vergangen in denen wir beide viel erlebt und durchgemacht haben. Das Wetter hatte am Freitag zum Glück auch mitgespielt, wir konnten mit dem Kinderwagen schön durch die Stadt bummeln ohne das es dem kleinen Mann im Kinderwagen langweilig wurde.

Weiterlesen

Schon wieder Ostern
Schon wieder Ostern avatar

Kaum ist das Jahr gestartet und der Winter ist immer noch trotz Frühling Anfang nicht gegangen, haben wir schon wieder ein christliches Fest zu feiern

Erst zu Weihnachten habe ich einen Bericht veröffentlicht, der beschrieben hat, wie es bei uns zu Weihnachten abgeht. Jetzt aktuell haben wir das Oster-Wochenende, das heiligste Fest der Katholiken. Ich wurde immer noch nicht bekehrt und Glaube auch heute noch nicht an Gott. Aber ich lasse immer noch jedem seinen Glauben und jeder soll seine Feste so feiern wie er/sie es möchte. Meine Schwiegermutter redet seit meinem Bericht über Weihnachten nicht mehr mit mir, sie fühlt sich durch das geschriebene von mir beleidigt. Selber hat sie den Bericht allerdings nicht gelesen, es wurde ihr per Telefon über die Verwandtschaft mitgeteilt. An dieser Stelle einen Gruß nach München.

Weiterlesen

Danke Mama
Danke Mama avatar

Morgen am 13.Mai ist Muttertag, ein Tag in dem alle Mütter dieser Welt im Mittelpunkt stehen

Dass, was alle Menschen auf dieser Erde verbindet ist, dass wir alle eine Mutter haben oder hatten. Für die meisten Menschen bedeutet die Mutter Heimat, zu Hause, ein Heim zu haben wo man immer wieder aufgenommen wird wenn es mal an anderer Stelle nicht funktioniert hat. Unsere Mütter sind auch unsere stärksten Fürsprecher, schließlich würden sie nie etwas schlechtes über ihre Kinder sagen. Sie haben uns 9 Monate unter ihrem Herzen getragen, unsere Popos sauber gemacht wenn die Windeln voll waren, sie haben uns getröstet wenn wir traurig waren, sich mit uns gefreut wenn wir eine gute Note aus der Schule mit nach hause gebracht haben. Wenn das Taschengeld mal wieder zu schnell ausgegeben wurde, konnte man mit Kulleraugen zur Mama kommen und hat noch etwas extra bekommen. Sie sind jeden Morgen für uns aufgestanden um unsere Schulbrote vorzubereiten und haben darauf geachtet das wir uns die Zähne geputzt haben und vernünftig angezogen sind. Auch bei der Wahl der Freundin oder dem Freund geben oder gaben sie immer wertvolle Tipps auch wenn man nicht immer darauf gehört hat.

Selbst wenn man nicht mehr zu hause bei den Eltern wohnt, kümmern sie sich immer noch rührend um einen und sorgen dafür, das es einem an nichts fehlt. Kommen die ersten Enkelkinder, hat man immer eine Oma die mal auf den Nachwuchs aufpassen wenn man mal ins Kino oder zum tanzen möchte. Die Enkel werden meistens noch mehr behütet als man es selber erfahren hat, da die Mamas dann oft schon im Rentenalter sind und viel mehr Tagesfreizeit haben als zu der Zeit wo man selber noch klein war. In Süd-Europäischen Ländern wohnen die Familien oft in großen Gemeinschaften zusammen und jeder passt auf jeden auf, oft sind es auch drei oder vier Generationen die dann unter einem Dach wohnen.  Während die Herren der Familien zur Arbeit gehen oder am Wochenende zum Frühschoppen gehen und in den Gaststätten über Sport und Politik diskutieren, sind die Mamas zu hause und bereiten das Mittagessen vor und kümmern sich um den Nachwuchs. In einer behüteten Familie ist man nie alleine und die Mama ist immer für einen da. Was würden wir nur ohne euch machen. Danke Mama!