Schlagwort-Archive: Gleitschirmflieger

Netzkiller
Netzkiller avatar

Ein Krimi der einen fesselt und einem in eine Story versetzt, die man miterlebt haben könnte

Autor: Oliver Wolf
Verlag: Gmeiner-Verlag
Bereitgestellt von: Blogg ein Buch
Erhältlich bei: Gmeiner

Inhalt: GAME OVER Drei befreundete Gleitschirmflieger stoßen durch Zufall auf eine Leiche, bei der sie einen Zettel mit einer Seltsamen Notiz und ein Messer finden. Ein junger Mann versucht in einer Besenwirtschaft jemanden abzupassen, wird daran aber gehindert. Eine Studentin stößt in einer überfüllten Straße in London mit einem deutschen Touristen zusammen. Nachdem sie sich von dem ersten Schreck erholt hat, findet sie in ihrer Tasche eine mysteriöse Notiz. Was diese Fälle miteinander zu tun haben, kommt erst heraus, als ein Schüler zufällig auf eine Internetseite stößt, auf der illegale Downloads angeblich verfolgungssicher angeboten werden. Der Download funktioniert nicht, stattdessen wird er ungewollt Spielfigur in einem ganz anderen, viel realeren Spiel, denn jeder, der sich einloggt, ist dem „Gamemaster“ hilflos ausgeliefert und nimmt an einem ganz besonderen Spiel teil. Die Regeln sind einfach: Finde eine Person auf einem vorgegebenen Google-Street-View-Bild oder sie wird sterben. Die Kriminalbeamten André Bürkle und Antonia Ronda machen sich auf die Jagd nach dem Mörder, doch selbst als dieser gefasst wird, ist das Spiel noch lange nicht vorbei…

Rezension: Schon lange hatte ich nicht einen Krimi in der Hand der mich so gefesselt hat. Der Anfang des Buches ist in relativ kurzen Kapiteln unterteilt, die zur Einführung die unterschiedlich mitwirkenden Charaktere erklärt, die aber erst nach und nach in dem Puzzle ihren Platz finden. Einige Person spielen in diesem Buch nur eine Nebenrolle und werden auch nur oberflächlich in das Geschehen eingebunden, die Hauptdarsteller werden ausführlich beschrieben und man lernt sie sogar privat etwas besser kennen. Bei den drei Freunden die sich sogar das Hobby Gleitschirmfliegen teilen, wird die Geschichte aus der Sicht einer der dreien erzählt. man bekommt das Gefühl, dass man zu dieser Gruppe gehört, da man solche Freundschaften auch aus seiner Lebenszeit kennt. Als die Kommissare Bürkle vom LKA und Ronda vom Kriminalamt besser beschrieben wurden, konnte man sich diese Beiden hauptbeteiligten vor den eigenen Augen genau vorstellen. als jemand der selber viel im Internet unterwegs ist und damit arbeitet, findet man viele Parallelen zur realen Welt, gerade was die sozialen Netzwerke betrifft, die die Kollegin Ronda ihren Kollegen Bürkle immer wieder erklären muss. Selbst als erfahrener Internet-Freak, konnte ich noch etwas dazu lernen, z. B. das man über GPS live am PC verfolgen kann, wo man sich gerade aufhält wenn man die richtige Software und/oder die passende Hardware zur Hand hat. Das Buch im ganzen ist so spannend aufgebaut, das es nur sehr schwer möglich ist, dass Buch beiseite zu legen. Ich habe es innerhalb von drei Nächten durchgelesen und bin eigentlich nur darüber enttäuscht, dass die Geschichte schon zu Ende war.

Mein Dank geht an Blogg dein Buch, die mir dieses Buch ermöglicht haben und an dem Gmeiner-Verlag, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben.