Schlagwort-Archive: europameisterschaft

Fußball Europameisterschaft aber…
Fußball Europameisterschaft aber… avatar

Seit Freitag läuft sie nun, die lange umworbene UEFA Fußball Europameisterschaft

Gestern spielte auch schon die Gruppe in der Deutschland versucht den Titel zu holen, Holland hat überraschender Weise gegen Dänemark verloren und die deutschen haben es zu einem 1:0 Erfolg gegen Portugal geschafft. In den Medien scheint es kein anderes Thema mehr zu geben, egal auf welchen Sender man schaltet, überall ist Fußball das Hauptthema. Alles wäre perfekt, wenn da nicht die Ukraine wäre, die im Vorfeld zur EM ihre Straßenhunde, die zu tausenden friedlich mit der Bevölkerung seit Jahrzehnten lebte, bestialisch beseitigt wurden, um den Fußball Fans aus allen teilnehmenden Ländern freie und saubere Straßen zu präsentieren.

Als Hundehalter und engagierter Tierschützer müsste ich eigentlich diese EM boykottieren. Aber was bringt das eigentlich wenn einzelne Menschen dieses Spektakel boykottieren, kommen davon die Hunde wieder? Nein. Die Einschaltquoten würden sich auch nur ändern, wenn diejenigen die eine Box haben, mit denen die Quoten ermittelt werden, sich im Tierschutz engagieren und diese EM boykottieren würden. Da das wahrscheinlich nur ein sehr kleiner Teil der deutschen Bevölkerung ist, bringt es eigentlich nur etwas um sein Gewissen zu beruhigen. Mehr bringt es um auf diesen Missstand nochmals aufmerksam zu machen, die Menschen nochmals an diesen Gräueltaten zu erinnern. Auf dieser Weise kommen die Menschen wenigstens noch mal ans überlegen und machen sich Gedanken wofür solche Taten eigentlich gemacht werden. Auch die europäische Politik demonstriert gegen die Ukraine, indem sie das Land nicht besuchen, leider mehr aus Gründen einer ukrainischen Politikerin als aus dem Grund der getöteten Hunde.

Vielmehr sollte man die UEFA kritisieren, die dafür gesorgt hat, das diese Fußball Europameisterschaft in einem Land wie der Ukraine ausgetragen wird. Ebenfalls zu kritisieren sind die Sponsoren, die mit ihren Werbungen in den Fernsehübertragungen und auf den Plakaten in allen Ländern für diese Europameisterschaft werben und dazu noch viel Geld damit verdienen. Auch hier könnte man wieder dazu aufrufen, die Produkte der Sponsoren zu boykottieren, aber da viele Menschen sowieso nicht auf diese Produkte angewiesen sind und dafür Menschen aus anderen Ländern diese Produkte kaufen, es auch keinen großen Verlust für diese Firmen bedeuten würde. Ich habe mich entschlossen die EM trotz alle dem zu schauen, da ich ein Fußball Fan bin und mir eben die Spiele gerne anschaue. Aber ich informiere die Menschen darüber, was im Vorfeld der Europameisterschaft passiert ist, damit die Welt zu Gast in einem Land sein kann, die die Menschenrechte mit Füßen tritt und Schuld an tausenden unschuldigen ermordeten Hunden trägt.

Mein Herz blutet
Mein Herz blutet avatar

Was passiert da in einem europäischen Land, nur um eine Fußball-EM austragen zu können?

Wahrscheinlich hat mittlerweile jeder schon davon gehört was zur Zeit in der Ukraine mit den dort lebenden Straßenhunden passiert. Hunde die seit ewigen Zeiten mit den Menschen in Symbiose leben, müssen aufgrund  einer Sportveranstaltung beiseite geschafft werden. Warum? Bisher haben die Hunde ihre Freiheit genossen und lebten von dem was die Menschen nicht mehr brauchten. Eigentlich sind sie sogar eher nützlich als das sie stören würden, denn sie übernehmen den Job den in anderen Ländern die Ratten für sich beansprucht haben. Da sich aber nächstes Jahr die ganze Welt in der Ukraine aufhält, müssen nun die Straßenhunde verschwinden. Man könnte ja Tierheime erbauen und die Straßenhunde an Menschen vermitteln die einen Hund suchen, aber das würde ja Kosten und wesentlich länger dauern als das was die Regierung in Wirklichkeit angeordnet hat. Für die die es eventuell noch nicht mitbekommen haben! Die Hunde werden zu tausenden auf den Straßen gejagt, mit Gewehren betäubt und lebendig verbrannt. Auch Gift wurde großflächig ausgelegt an dem die Tiere qualvoll verenden, die Kadaver werden au LKW´s geladen und in notdürftige Krematorien transportiert. Teilweise werden die Hunde sogar mit Knüppeln gehetzt und tot geschlagen, all das im Sinne der UEFA Fußball Europameisterschaft.

Lange hat die Regierung in der Ukraine versucht diese Massenvernichtung zu verschweigen, aber unermüdliche Tierschützer haben keine Ruhe gegeben und jede Menge Beweise gesammelt um diese weltweit zu verbreiten. Auch jetzt noch spielt die Regierung das töten der Hunde herunter und dementiert teilweise diese Tötungen. Wem stören diese Hunde eigentlich? Dem Fußballfan der für ein oder zwei Spiele in die Ukraine reist bestimmt nicht, denn der bekommt so gut wie gar nichts von den Hunden mit, im Hotel wird es keine geben und im Stadion bestimmt auch nicht. Wer hat uns Menschen eigentlich das Recht gegeben über andere Lebensformen zu entscheiden? Wer gibt uns das Recht über Leben und Tot zu entscheiden? Ohne den Menschen würde es überhaupt keine Hunde geben, aber gibt der Grund uns das Recht darüber zu entscheiden ob sie Leben dürfen oder nicht? Oft schämt man sich für Landsleute im Urlaub für deren Benehmen, ich schäme mich in dieser Situation für die Rasse Mensch!

Viele rufen dazu auf diese Fußball-EM zu boykottieren, aber wird dadurch auch nur ein Hundeleben gerettet, wohl kaum. Viel eher sollte man die Schlange am Kopf fassen und die restlichen europäischen Länder sollten mit Sanktionen gegenüber der Ukraine drohen falls das töten der Straßenhunde nicht sofort eingestellt würde, denn nur dann würde die Regierung einlenken, da dieses Land ohne Import eingehen würde.

Ich hoffe nur das sehr schnell Tierschützer in den Regierungen der Länder auf den Tisch hauen und das töten der Hunde stoppen, denn jeder toter Hund ist ein toter Hund zuviel!