Schlagwort-Archive: „Ernstes“

Wenn mal „ernste“ Berichte geschrieben werden…

Aktuelle Bilder vom Rhein in Köln Sürth
Aktuelle Bilder vom Rhein in Köln Sürth avatar

Heute war ich in Köln Sürth am Rhein um zu schauen wie hoch das Wasser gestiegen ist. Wer das Sürther Bootshaus kennt, kennt bestimmt auch den Fußweg dort hin, dieser ist komplett vom Wasser bedeckt, so das man nur schwimmender Weise von rechts oder links dort hin gelangt.

Cincopa WordPress plugin

Oder man geht über die Treppe die über die Ufermauer vom Rhein.
Auf jeden Fall kann ich nur jeden ein Besuch im Bootshaus empfehlen wenn man gerne Rumpsteak mit Kräuterbutter ist. 😉

Autobahn, oder der Verein der Egoisten?
Autobahn, oder der Verein der Egoisten? avatar

Auf der Autobahn kann man die Ängste und Charaktere der Menschen kennen lernen.

Irgendwann kommt für jeden mal die Zeit um sich auf die Autobahn zu begeben, was man da alles erleben kann möchte ich heute mal erzählen. Deutschland hat sich in den letzten Jahren auf die Liste geschrieben die Arbeit von einem Österreicher der für eine gewisse Zeit hier mal das Zepter in der Hand hatte auszubauen. Man glaubt es vielleicht nicht, aber so nach und nach werden alle Autobahnen von zwei Spuren auf drei erweitert. Meiner Meinung nach kommt diese Idee mindestens 30 Jahre zu spät, aber wem interessiert schon meine Meinung. Nun gut, es ist halt so wie es ist und tausende von Menschen die irgendwann mal ihren Führerschein gemacht haben, tummeln sich täglich auf dieser tollen Erfindung die das Fahren leichter und schneller machen soll. Macht sie es aber wirklich noch schneller als die guten alten Landstraßen auf denen man wenigstens etwas zu schauen hat wenn man durch entlegenen Ortschaften fährt? Man könnte meinen, dass das meistens nicht so ist, da auf der Autobahn der Treffpunkt von Träumern, Rasern, Helden und Angsthasen ist.

Dort wo schon die Autobahn auf drei Spuren ausgebaut ist trifft man sie alle, alle die die man sich eigentlich woanders hin wünscht als neben vor oder hinter einem. Sogar die Spuren kann man Kategorien einteilen, fangen wir links an. Auf der linken Spur trifft man Geschäftsleute die so wichtig sind, dass sie auch nur die linke Spur kennen und diese auch für sich beanspruchen. Die haben es in ihren Audis, BMWs, Mercedese und Porsche ach so eilig, dass man meinen könnte, die haben einen ein Anker an die Stoßstange geworfen, so nah fahren sie an einem heran. Stark fühlen sie sich auch noch wenn sie ihr Blechkleid um sich herum haben, denn schließlich fahren sie ein deutsches Markenprodukt was auch gerne als Statussymbol angesehen wird. Ist man dann aber auf gleicher Höhe mit ihnen, sieht man erst was da für ein Hemdchen am Steuer sitzt. Zu den Geschäftsleuten gesellen sich auf der linken Spur noch die Neureichen und Rotkäppchen(Schumis für Arme). Diese Sorte Menschen glaubt ebenfalls das die linke Spur nur für sie gedacht ist und versuchen das auch jeden zu zeigen, indem sie schon bei einer Entfernung von 500 Metern mit der Lichthupe auf sich aufmerksam machen. Das man eventuell gerade dabei ist ein anderes Auto zu überholen, kommt denen gar nicht in den Sinn, denn schließlich müssten diese Herrschaften ja vom Gas gehen wenn sich unsereins fälschlicher Weise auf ihrer Spur aufhält.

Mittlere Spur, oder auch von mir Frauen Spur genannt. Nichts gegen Frauen, ich bin ein absolut begeisterter Anhänger diesen Geschlechts, aber warum fahren Frauen grundsätzlich auf der mittleren von drei Spuren? Rechts ist weit und breit kein LKW oder langsam fahrendes Auto zu sehen, doch die Damenwelt fährt gemütlich mit 101km/h in der Mitte der Autobahn. Ich frage mich immer wenn ich das sehe, was könnte der Grund für dieses Verhalten sein? Ist es der fehlende Orientierungssinn der ja bekanntlich bei der weiblichen Rasse nicht sooo ausgeprägt ist wie bei dem männlichen, oder ist es einfach die pure Angst einmal die Spur wechseln zu müssen wenn auf der rechten Spur doch mal ein LKW auftauchen sollte? Obwohl, irgendwie müssen sie ja auch von der Autobahnauffahrt auf die mittlere Spur gekommen sein??? Zu der Damenwelt gesellen sich auch immer häufiger die Gattung derer die solche Sprüche wie, „Achtung, meiner ist 18 Meter lang“ auf ihren 30 Tonnern stehen haben und mit Vorliebe an Steigungen unverhofft von der rechten auf die linke Spur wechseln um einen ihrer Kollegen mit 2 km/h Unterschied zu überholen. Ich verstehe ja das die Fahrer der LKWs an Termine gebunden sind um das die Waren pünktlich abgeliefert werden das die Kunden ihre Ware in den Läden immer vorfinden, aber aus der sicheren Sicht gesehen ist es auch nicht wirklich wichtig ob man nun um 12.00h oder um 12.02h zur Warenannahme kommt. Ich wäre sogar für ein absolutes Überholverbot für Brummifahrer, denn bringen tut so ein Überholmanöver nicht wirklich viel und es würde viel weniger schwere Unfälle geben wenn die Brummis sich nicht gegenseitig überholen würden.

Um bei den Elefanten der Autobahn zu bleiben, kommen wir zu der rechten Spur. Hier findet man kaum noch PKWs, da die Geschäftsleute, die Neureichen und Möchtegern Schumis sich auf so einem Niveau nicht herunter lassen, auf dieser von den schweren LKWs belegten und ausgefahrenen Spur zu fahren. Lediglich beim Auffahren auf die Autobahn wird von den oben genannten Pistenrambos mal kurz in Anspruch genommen, aber auch nur um direkt mit Schwung auf ihre linke Spur zu gelangen. Wem ist das auch schon mal passiert, dass man seine Ausfahrt erreicht und man kommt von der mittleren Spur und möchte auf die rechte Spur wechseln um an eben dieser Ausfahrt die Autobahn zu verlassen, gerade in dem Moment tummelt sich eine Kolonne von LKWs Stoßstange an Stoßstange und man findet keine Lücke um die Ausfahrt zu erreichen. Zwingt man sich dann zwischen zwei dieser aufmerksamen Großtransporter, wird man noch mit einer netten Lichthupe von hinten begrüßt. Nein, nicht das der hintere LKW Fahrer den Sicherheitsabstand nicht eingehalten hat, natürlich ist der Autofahrer schuld, schließlich hätte der ja auch hinter seinen LKW ein scheren können.

Schade das so viele Menschen all das, was sie in der Fahrschule mal erlernen mussten schon wieder vergessen haben. Dabei ist es mit ein wenig Toleranz und Rücksicht auf die anderen Verkehrsteilnehmer gar nicht so schwer, allen das fahren auf der Autobahn zu erleichtern. Hier mal ein paar Regeln die für das fahren auf der Autobahn extrem wichtig sind:
* Die rechte Spur darf auch von Frauen benutzt werden, denn schließlich haben wir in Deutschland das Rechtsfahrgebot.
* Nicht nur Geschäftsleute und Hobby Schumis dürfen die linke Spur benutzten, die Spur ist für alle Verkehrsteilnehmer gedacht um langsamere Verkehrsteilnehmer zu überholen und zwar nur zum überholen und nicht zum Dauer belegen.
* Auch die mittlere Spur ist zum überholen gedacht und sollte nicht als Sicherheitsspur für unsichere Verkehrsteilnehmer als Standardspur missbraucht werden. Wenn man schon unsicher ist, sollte man auf der rechten Spur bleiben.
* Wenn sich eine Autobahn von drei auf zwei Spuren verjüngt, dann sollte es im Bereich der Verjüngung zu einem Reißverschluss-verfahren kommen, wenn man ein Auto vor sich nicht ein-scheren lässt, ist das keine Heldentat sondern eine Nötigung und das wird leider viel zu selten bestraft.
* Ein Sicherheitsabstand ist nichts für Weicheier, sondern eine berechtigte Verkehrsregel die verhindern soll, dass man anderen Verkehrsteilnehmern auffährt wenn die mal plötzlich und unerwartet abbremsen müssen.
* Bevor man ausschert um ein anderes Auto oder LKW zu überholen, sollte man in den Rückspiegel schauen und kurz ein Blick über die linke Schulter werfen, denn nur so ist man sicher das man keinen anderen Autofahrer behindert, denn dieser könnte mit erhöhter Geschwindigkeit auf einen zu-gefahren kommen.

Wenn jeder Mensch diese Regeln berücksichtigen würde und nicht so egoistisch wäre, wäre das Fahren auf der Autobahn wesentlich entspannter und vor allem viel sicherer.

Gute Wünsche zum neuen Jahr
Gute Wünsche zum neuen Jahr avatar

Es gibt viele gute Wünsche um einen Glück für das neue Jahr zu wünschen, aber welcher passt am besten und welche sind überflüssig?

Oft hört man vor dem Jahreswechsel den Spruch „Ich wünsche dir einen guten Rutsch“, aber was bedeutet dieser zweideutige Kalauer? Im originalen stammt dieser Spruch aus dem hebräischen, das Rosch = Anfang. Rosh Hashanah ist der jüdische Neujahrstag, verdeutscht klingt dann Guten Neujahrstag wie: Guten Rutsch.
Aber meinen es die Menschen auch wirklich so wie es bedeutet? Vor dem Jahreswechsel habe ich den Spruch mehrmals am Tag zu hören bekommen, ob es von Freunden war, beim Arzt, im Geschäft oder auf der Straße, jeder wünschte einem einen guten Rutsch. Zum letzten mal habe ich es nach dem bezahlen in einem Restaurant gehört nachdem ich die Rechnung bezahlt habe, dass war genau zwei Stunden vor Silvester. Danach sind meine Frau und ich zu meiner Schwiegermutter gefahren um unseren Hund abzuholen. Als wir dort ankamen sind wir normal über dem von Schnee befreiten Bürgersteig zum Haus gegangen und der Boden hatte trotz Nässe gute Haftung. Nach circa 15 Minuten haben wir uns verabschiedet und sind Richtung Ausgang gegangen, was eigentlich ja auch nicht wirklich spannend ist. Nachdem ich die Haustür geöffnet hatte, ist unser Hund natürlich als erstes aus dem Haus gelaufen und ich folgte ihm sofort. Kurz darauf nachdem ich eine Stufe hinuntergegangen war, trat ich auf den Asphalt der vor einer Viertelstunde noch griffig war getreten, leider war aus dem feuchten Untergrund in der kurzen Zeit eine blanke Spiegeleisfläche geworden und meine Beine rutschten mir unter dem Körper weg, so das ich mich mit einem Hechtsprung in einen Schneehaufen retten musste. Gelandet bin ich mit beiden Händen und dem Gesicht in diesen Schneehaufen der leider auch schon eine Eiskruste hatte, dass war mir jedoch lieber als auf den Asphalt zu landen, wo ich mir wahrscheinlich beide Handgelenke gebrochen hätte. Vom Gesicht möchte ich erst gar nicht reden, das wäre wahrscheinlich auch Matsch gewesen.
Meine Frau und auch meine Schwiegermutter waren in dem Moment auf jeden Fall geschockt, auch wenn meine Frau heute darüber lacht. Sie hätte auf jeden Fall nichts mehr zu lachen gehabt wenn der schlimmere Fall eingetreten wäre, dann hätte sie nämlich auf unbestimmte Zeit mein Hintern sauber machen und mich täglich dreimal füttern dürfen. 🙂

Was ist aber nun die Moral von der Geschichte? Ich Denke, das viele Leute den Spruch „Ich wünsche Dir einen guten Rutsch“ nicht so meinen wie es eigentlich heißen soll.
Da das aber nun Vergangenheit ist, wünsche ich allen Lesern ein frohes und gesundes neues Jahr und das ist in diesem Fall auch ehrlich gemeint. 😉

4.Advent
4.Advent avatar

Hektik vor dem Weihnachtsfest, oder verdammt was kauf ich nur meiner Frau.

Normal ist ja am 4.Advent schon Weihnachten und man hat alles besorgt was man für das Fest braucht. Leider ist diesmal alles anders und die Hektik zum Fest steigert sich ins unermessliche, gerade dann wenn die eigene Frau vier Tage vor dem heiligen Abend Geburtstag hat. Da ich zur Zeit nur am Wochenende zu hause bin, macht das die Sache nicht unbedingt leichter sich in Ruhe nach dem passenden Geschenk um zuschauen. Ja ja, ich weiß, das Jahr ist lang genug und es gibt jede Menge Gelegenheiten um an Geschenke zu denken. Aber mal ehrlich, wer denkt Monate vor einen Geburtstag an Geschenke???

Ok, da ich es bis jetzt nicht geschafft habe ein Geschenk zu besorgen, was auch mit daran liegt das meine Frau sich nicht entscheiden konnte, werde ich am heiligen Abend noch einen Stadtbummel mit ihr unternehmen. Ok, die Idee ist wirklich nicht brillant, aber eine Alternative ist im Moment leider nicht in Sicht. Gut, man könnte nach Weihnachten einen Stadtbummel einrichten, aber dann sind doch schon die ganzen Gutscheineintauscher unterwegs um ihre Geschenke in handfeste Waren einzutauschen. Ich selber mache mir nicht aus meinen Geburtstag, da ich eher der Meinung bin, dass die Mutter an dem Tag gefeiert werden sollte, da sie mich ja schließlich auf die Welt gebracht hat. Aber die meisten denken ja anders als ich und dazu gehört nun mal auch meine Frau.

Meine bessere Hälfte tendiert entweder zum Schmuck oder aber Parfüm, dann sagt sie wieder, „Parfüm“ kann ich mir auch so kaufen“, mmhhh, wer soll daraus noch schlau werden??? Männer sind gerade bei Geschenken wesentlich praktischer veranlagt, wir haben ein Hobby und dafür gibt es immer etwas was man gebrauchen kann. Warum kann das bei Frauen nicht so sein, da wäre die ganze Sucherei vom Tisch und alle wären glücklich. Auf jeden Fall werde ich das Ergebnis nach den Weihnachtstagen hier veröffentlichen, wenn es jemanden interessiert. Als wenn das nicht alles genug wäre, habe ich jetzt gerade dein Weihnachtsbaum eingestendert den meine Frau gekauft hat, was für ein krummer Hund. Wenn der zu Weihnachten fertig geschmückt ist, kommt bestimmt auch davon ein Bild hier rein.

Lieber Gott…
Lieber Gott… avatar

…ich muss Dir jetzt mal etwas sagen!

Seit dem Du das Projekt Erde in Angriff genommen hast, hast Du wirklich viel geleistet. Du hast die Erde so gestaltet das die Menschen das dominierende Lebewesen auf deinen Planet ist, ob das richtig wahr möchte ich jetzt nicht behaupten. Aber Du hast unsere Spezies soweit entwickelt das wir so gut wie alles machen können. Du hast uns zwei Beine gegeben die uns eine sehr weite Strecke voran tragen, Du hast uns Augen gegeben die uns sehr gut sehen lassen, leider auch Sachen die man nicht unbedingt sehen möchte. Du hast uns einen Verstand gegeben der uns manchmal verzweifeln lässt. Sogar zwei Arme mit super funktionieren Händen hast Du uns gegeben, mit denen man alles anfassen, erfühlen und ertasten kann. Rund herum sind wir ganz gut gelungen und für viele Frauen auf der Welt muss ich Dir sehr danken, es ist ein Genuss sie mit den Augen zu sehen die Du uns gegeben hast.

Leider hat aber auch der Mensch, wie alles was Du uns gegeben hast, eine zweite Seite der Medaille.
Du hast dafür gesorgt, dass wir uns mit unseren Fähigkeiten etwas zu Essen machen können und zum Trinken ist uns auch immer wieder etwas neues eingefallen, ein gutes Beispiel dafür ist Dietrich Matechitz(Mr. Red Bull). Sogar den Geschmack für unterschiedliche Leckereien hast Du uns gegeben, das ist wirklich klasse und auch dafür möchte ich mich noch einmal bei Dir recht herzlich bedanken.

Jetzt allerdings habe ich und wahrscheinlich Milliarden von anderen Menschen ein großes Problem.
Warum müssen wir eigentlich immer aufs Klo wenn wir gerade etwas spannendes Lesen, oder im TV schauen, oder in einer Prüfung sitzen?
Du hast uns so perfekt gestaltet, aber warum können wir nicht selber entscheiden wann wir auf den Pott müssen???

Wenn Du noch an unserer Evolution am arbeiten bist, dann ändere dass doch bitte. Ich Denke da wäre Dir die Menschheit äußert dankbar drüber. 😉

Soziale Netzwerke
Soziale Netzwerke avatar

Was sind eigentlich „soziale Netzwerke“?

Ich versuche es mal mit meinem Verständnis zu erklären, allerdings kann ich nicht dafür garantieren ob es einer versteht. 🙂 Sie schießen wie Pilze aus der Erde und jedes Netzwerk behauptet von sich das Beste zu sein. Aber was ist nun wirklich das Beste und warum brauche ich als kleiner Mensch ein Netzwerk? Früher ging man auf die Straße, in Vereine oder in Kneipen, dort hat man dann alles Neue und mehr oder weniger interessante von Mensch zu Mensch erfahren. Heute macht man den Computer oder noch moderner sein I-Phone an und schaut in diese sozialen Netzwerke. Dort tummeln sich aber und aber von Millionen Pseudofreunde oder Bekannte die einem gute Ratschläge übermitteln wollen. Hat mich überhaupt jemand gefragt ob ich diese Angebote haben möchte? Dass interessiert in diesem Moment niemanden, sie werden einfach wie zum Beispiel bei Twitter in die Timeline geschrieben. Timeline, geiles Wort für, „lese Dir den ganzen Scheiß da durch der dort geschrieben wird“.

Bei Facebook kann man wenigstens bewerten wenn einem etwas gefällt, leider kann man aber nicht bewerten wenn einem das nicht gefällt. Dafür bietet Facebook eine Menge an Spielereien wo man ratz fatz einen Tag verschenkt um dort halbwegs durch zu blicken. Am Ende merkt man dann doch, dass man den größten Teil dieser Spielereien überhaupt nicht braucht, aber jeder denkt da wohl anders. Um noch einmal auf diesen Sinn dieser Netzwerke zurück zu kommen, früher hatte man eine Hand voll Freunde die man persönlich kannte und mit denen man viel Zeit verbracht hat und auch vieles erlebt hat. Heute hat man in den sozialen Netzwerken zig Tausend Follower bei Twitter oder Freunde bei Facebook. Aber wenn man mal ehrlich ist, wie viel von diesen Pseudofreunden kennt man wirklich und das auch noch persönlich? Wahrscheinlich sind es auch nicht mehr als es früher in der Zeit ohne Internet war. Ich selber beschwere mich nicht über solche Erfindungen wie diese Netzwerke, da ich selber davon profitiere und ich auch schon viele interessante Tipps davon bekommen habe. Aber es gibt auch Nachteile dieser Netzwerke oder noch besser, das Internet selber ist zu einem gewissen Punkt ein großer Nachteil. Die Menschheit entfremdet sich immer weiter von einander und oft kennt man den Nachbarn nur über ein soziales Netzwerk und hat persönlich noch nie ein Wort gewechselt.

Trotz alle dem ist das Internet und der größte Teil der damit verbunden ist, für mich die beste Erfindung des zwanzigsten  Jahrhundert. Vielleicht kommt die fleischfarbene String-Unterhose für Männer noch davor. 🙂