Archiv des Autors: Schatti

Über Schatti

Ich bin wohl ein leicht durchgeknallter Mensch der ab und an ein paar verrückte Ideen umsetzt, ansonsten wäre diese Seite wohl nicht entstanden. In der realen Welt bin ich leider genauso und schaffe es auch immer wieder den Menschen in meinem Umfeld ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Schatti Update 3.0
Schatti Update 3.0 avatar

Wenn alles anders kommt als man es erwartet hat!

Erst einmal möchte ich mich bei allen bedanken, die so viele Kommentare unter meinen Berichten geschrieben haben. Es ist immer schön wenn man ein Feeback auf seine worte bekommt. Das zeigt mir zum einen, dasd das auch gelesen wird was ich schreibe, zum anderen erhalte ich durch diese Kommentare Unterstützung oder auch Kritik in dem was ich schreibe. Das einzige was mich ein wenig nachdenklich stimmt ist, dass die meisten wohl eher einen Kommentar schreiben, um ihre eigene Internet Präsenz bekannter zu machen.

Wie man aus meinen Berichten erfahren konnte, habe ich nach meiner Ehe viele neue Pläne für den Rest meines Lebens gehabt. Aber am Ende kommt es doch immer ganz anders als man es geplant hat. Wie man lesen kann, ist aus meinen Plänen ein einsames Leben zu führen nichts geworden, denn heute habe ich wieder eine Familie und arbeite mehr als je zuvor. Das ist leider auch mit ein Grund warum ich kaum noch zum schreiben komme. Denn widererwartend zu den Aussagen sämtlicher Ärzte, bin ich wieder in meinem alten Beruf als Sägenrichter am arbeiten. Das alles war aber nur möglich, weil ich selber meinen Arsch erhoben habe und mich mit anderen Arbeiten meinen Rücken so weit gestärkt habe, das ich diesen schweren Beruf wieder ausüben kann, Ganz ohne Medikamente geht es aber leider immer noch nicht, den ich muss täglich mindestens 80 mg Morphium nehmen, um den Tag relativ schmerzfrei überstehen zu können. Meine Arbeitszeit beträgt 7 Stunden am Tag und nach diesen 7 Stunden falle ich zu hause tot müde auf das Sofa und schlafe erst einmal 3 bis 4 Stunden täglich. Zum Glück unterstützt meine neue Partnerin mich in diesen Sachen ungemein, denn ohne sie wäre ein gerelgeltes Arbeitsleben in Verbindung mit meinen Haustieren nicht möglich. Weiterlesen

Liebe macht blind!
Liebe macht blind! avatar

Nach so vielen Jahren mit nur einer Frau, kann ich heute wirklich die Überschrift unterschreiben

Das Jahr 2017 war für mich bis jetzt das Jahr der großen Veränderungen. Seit dem 09.03.2017 bin ich von meiner Ehefrau und der Mutter meiner drei Kinder geschieden. Insgesamt waren wir 31 Jahre zusammen und in dieser Zeit gab es für mich keine anderen Frauen, auch wenn ich die ein oder andere Möglichkeit gehabt habe fremd zu gehen. Wenn ich etwas unterschreibe, dann gilt das für mich, dazu gehört vor allem die Eheschließung mit all seinen Pflichten. Dass das die andere Seite etwas anders gesehen hat, führte schließlich zur Trennung und die daraus resultierende Scheidung unserer Ehe. Sehr viele Jahre habe ich dieser Frau immer alles verziehen oder über vieles hinweg gesehen, weil ich diese Frau bedingungslos liebte und ich mich dem Gesetz der Ehe verpflichtet fühlte. Nach der Trennung von dieser Frau hatte ich viele und interessante Pläne. Weiterlesen

Machtspielchen
Machtspielchen avatar

Gebe jemanden Verantwortung und du lernst seinen Charakter kennen!

Jahrelang habe ich einen einsamen Arbeitsplatz gehabt und kannte keine Machtspielchen oder Konkurrenzdenken um den Job. Ausgerechnet der, der mich in meine alte Firma gebracht hat, scheint der Meinung zu sein, mit seinem Betriebsratvorsitz-Posten die Firma zu seinen Gunsten verändern zu können. Ich könnte es ja noch verstehen wenn diese Person im Sinne von Erfolg die Firma verändern möchte, das ist aber leider nicht der Fall. Diese Person predigt Fleiß ist gleich Erfolg, selber aber gönnt sich diese Person über 60 Krankheitstage im Jahr. Wenn diese Person dann mal bei der Arbeit erscheint, muss man schon genau hinschauen, ob er sich nun bewegt oder doch wieder in einer Koma artigen Starre verfallen ist. Weiterlesen

Schatti in Love with L.
Schatti in Love with L. avatar

Glaubt ihr an „Liebe auf dem ersten Blick“

Jeder konnte meinen Bericht „Ich suche“ lesen, leider aber hat sich niemand auf diesen Bericht gemeldet. Obwohl, leider ist wohl eher das falsche Wort, dazu aber später mehr! Jeder Single kennt bestimmt Tinder und Co.? So bin auch ich durch vieler dieser Apps gewandert und habe versucht das große Glück im Internet zu finden. Bei jemanden wie mir, der die ganze Nacht arbeitet und am Tag schläft, ist es eben nicht leicht auf dem „normalen Weg“ jemanden zu finden. Nach einer Weile hatte ich sogar mein erstes Date. Voller Erwartung und Vorfreude habe ich mich auf dem Weg in unsere Landeshauptstadt gemacht um eventuell die Frau für den Rest meines Lebens zu finden. Das Problem war, wir waren beide schüchtern. Trotzdem hatten wir einen sehr schönen Abend und sogar zwei Stunden länger vor einem Cafe gesessen, als dieses geöffnet hatte. Die Bedienung hatte uns nur gebeten, die restlichen Gläser auf die Fensterbank zu stellen, wenn wir dann gehen wollten. Die Frau die ich schon durch einige Wortwechsel per WhatsApp und Telefon ein bisschen näher kennenlernen durfte, war auch sehr nett und hat mir auch optisch zugesagt. Aber leider war sie eine Großstädterin, die wohl nie zu mir gezogen wäre. Für mich kam die Alternative sowieso nicht in Frage, in eine Großstadt zu ziehen. Somit war es bei dem schönen Abend geblieben und unser Schriftverkehr kam danach auch relativ schnell zum erliegen. Weiterlesen

Ich suche…
Ich suche… avatar

…eine Frau die mir mein Leben wieder lebenswert gestaltet!

26 Jahre hat meine Ehe gehalten, obwohl schon vor der Silberhochzeit eigentlich alles aus war. Wie dem auch sei, meine Ex ist Geschichte und keinen Gedanken mehr Wert. Aber ist deshalb jetzt das Leben am Ende? Bestimmt nicht! Ich bin zu jung um mich mit den Rentnern zu treffen und über das Leben zu lamentieren. Ich will noch etwas erleben und meinen Traum mit der richtigen Frau an meiner Seite verwirklichen. Ich habe mir jetzt einige Singlebörsen angeschaut und mein Fazit darüber ist folgendes: In erster Linie geht es den Betreibern darum, die eigenen Taschen zu füllen, denn die Preise in diesen Kontaktseiten sind schon ordentlich gesalzen. Mindestens die Hälfte der Profile sind entweder Karteileichen oder des öfteren auch Fake Profile. Bei einer Plattform habe ich sogar ein Schnupperabo abgeschlossen, leider bekommt man dort auch täglich Nachrichten von angeblichen Frauen, die kurz darauf gesperrt werden, da ihr Profil wohl nicht echt war. Diese komischen Nachrichten sehen dann immer gleich aus, finde dich toll, schreib mir auf meine eMail Adresse dann bekommst du Bild ok. Entweder sind das verzweifelte Russinnen oder aber Typen, die einem das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Weiterlesen

Helena Fürst bei „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“
Helena Fürst bei „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ avatar

Einsame Menschen – oder wie man sich selber zu einem macht!

Wer meine Beiträge kennt, der weis, das ich ein Voyeur bin, der sich gerne reale Formate im TV anschaut und dieses bewertet. Was ich hingegen nicht leiden mag ist, wenn man auf der Autobahn extra langsam an einem Unfall vorbei fährt, um ja lange genug zuzuschauen, was da passiert ist. Das ist allerdings ein anderes Thema. Mich interessieren solche Formate wie Big Brother, oder eben auch die Sendung „Ich bin ein Star – holt mich hier raus. Ich finde es einfach sehr interessant, wie sich Menschen verändern, wenn sie für ein gewissen Zeitraum eingesperrt sind und mit Menschen zurecht kommen müssen, die sie auf der Straße wahrscheinlich nicht einmal anschauen würden. Bei solchen Formaten ist auch meistens ein Mensch dabei, der nicht so ist wie die meisten Menschen. Entweder ist man grundsätzlich ein Einzelgänger, oder man wird durch einen, weil man mit den anderen Menschen nicht zurecht kommt.  Weiterlesen