Geschlechtsverkehr: Eine Einführung
Geschlechtsverkehr: Eine Einführung avatar

Ein Buch von Christian Ritter

verkehrAutor: Christian Ritter
Verlag: unsichtbar-verlag.de
Erhältlich bei: amazon.de
Rezensiert für: unsichtbar-verlag
 

Inhalt: „Es war schon immer mein Traum, Bumsbuchautor zu werden“, sagt Christian Ritter und lächelt milde. Dieses Buch ist seine Chance, auch wenn es gar nicht ausschließlich vom großen GV handelt. Vielmehr ist es die Sammlung seiner besten Vorlesetexte der letzten zwei Jahre. Inklusive einer 14-teiligen Textreihe über das Langzeitstudium des Autors, vielen merkwürdigen Dialogen, Geschichten über fiebriges Einfühlen in Tierdokumentationen, Babysitten mit Uschi Glas, Aufklärung anhand eines schwäbischen Bilderbuchs und die Schwierigkeit, Marienkäfer auf Grashalmen zu fotografieren. Alle Geschichten wurden vor Live-Publikum getestet und für sehr gut befunden. Vertrauen Sie Ihren Mitmenschen!

Rezension: Ein Schelm wer böses bei der Überschrift des Buches denkt. Auch das Coverbild lässt falsches erahnen, aber ich finde, es ist ein guter Aufmacher für ein Buch, was man mal unbedingt gelesen haben sollte. Wie schon im Inhalt steht, dreht sich das Buch im allerwenigsten um den üblichen Geschlechtsverkehr, sondern um das Studium und andere Gedanken des Autors. In dem Teil wo der Autor über sein Studium berichtet, habe ich mich köstlich amüsiert, mitten in der Nacht hatte ich sogar bei einigen bildlichen Vorstellungen richtige Lachkrämpfe gehabt. Ob da nun ein Professor oder eine Kommilitonin auf die Schippe genommen wird, wie der Autor dieses in seinen Worten erzählt, trifft absolut meinen Humor. Gewünscht hätte ich mir auch, dass das ganze Buch über die Studienzeit des Autors gehandelt hätte, denn leider war der Teil aus anderen Geschichten für mich nicht mehr so lustig. Kann natürlich auch an der Tagesstimmung gelegen haben. Als Leser kann man sich in vielen Geschichten in den Autor versetzen und das erlebte vor seinen eigenen Augen noch einmal miterleben. Das Buch ist so geschrieben, das man von vielen Orten eine gute räumliche Vorstellungskraft bekommt und sich mitten im Geschehen fühlt. Ob die Geschichten im letzten Teil des Buches nur als Lückenfüller gedacht waren oder der Autor seiner Fantasie freien lauf lies, kann der Leser nur erahnen, aber irgendwie passt es nicht so ganz zu dem ersten und größten Teil des Buches. Wenn ich das Buch nach Noten von 1 – 6 bewerten müsste, würde es von mir eine 2 bekommen. Es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht darin zu lesen und ich kann es mit ruhigen Gewissen weiterempfehlen.

Ein Gedanke zu „Geschlechtsverkehr: Eine Einführung
Geschlechtsverkehr: Eine Einführung avatar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*