Schon wieder Ostern
Schon wieder Ostern avatar

Kaum ist das Jahr gestartet und der Winter ist immer noch trotz Frühling Anfang nicht gegangen, haben wir schon wieder ein christliches Fest zu feiern

Erst zu Weihnachten habe ich einen Bericht veröffentlicht, der beschrieben hat, wie es bei uns zu Weihnachten abgeht. Jetzt aktuell haben wir das Oster-Wochenende, das heiligste Fest der Katholiken. Ich wurde immer noch nicht bekehrt und Glaube auch heute noch nicht an Gott. Aber ich lasse immer noch jedem seinen Glauben und jeder soll seine Feste so feiern wie er/sie es möchte. Meine Schwiegermutter redet seit meinem Bericht über Weihnachten nicht mehr mit mir, sie fühlt sich durch das geschriebene von mir beleidigt. Selber hat sie den Bericht allerdings nicht gelesen, es wurde ihr per Telefon über die Verwandtschaft mitgeteilt. An dieser Stelle einen Gruß nach München.

Die Wohnung ist bei uns traditionell österlich geschmückt, wie soll es auch anders sein wenn man eine Frau hat, die streng katholisch ist. Ich habe mich meiner Frau auch wieder angenähert, auch wenn es immer noch nicht so wie früher ist, können wir relativ gut mit uns umgehen. Die Kinder die noch im Haus bei uns leben, akzeptieren mich wieder so als wenn nichts gewesen wäre. Meine Tochter die mit ihrem Freund zusammen lebt, hält es noch nicht einmal für nötig mich zu grüßen, wenn wir auf Geburtstagen zusammen kommen. Meine Schwiegermutter tut es ihr gleich und ignoriert mich. Wenn ich ehrlich bin, kann ich gut damit leben, zumindest was die Schwiegermutter angeht. So brauche ich nicht immer zu ertragen, wie sie sich in den Mittelpunkt stellt. Am Oster-Sonntag wir meine Familie bei meiner Schwiegermutter zum Frühstück sein und wie es die Tradition vorschreibt, am Tisch sitzen und Schwarzwälder Schinken mit Lauchzwiebeln, Eiern, Radieschen und Brot essen. Das Essen in der Zusammenstellung ist wirklich lecker, auch wenn man Tage später den Geschmack der Zwiebeln im Mund hat. Natürlich wird meine Schwiegermutter dann wieder versuchen die Familie so lange wie möglich an sich zu binden, damit sie ja nicht alleine bleiben muss. Klar habe ich Verständnis dafür, wer möchte schon gerne außer mir alleine sein, aber ihr ist es wichtig, so lange wie möglich ihre Tochter von mir zu trennen. Ich freue mich wieder über diese freie Zeit und werde diese mit meinem Hund in der Natur verbringen. Im Wald bekomme ich immer den Kopf schön frei und schöpfe neue Kraft.

Das Highlight für mich an Ostern ist, dass meine Mutter für die ganze Familie Kaninchen braten wird. Kaninchen mit der Soße meiner Mutter ist so ziemlich das was ich am liebsten esse. Ich könnte mich in die Soße reinlegen und hätte danach immer noch nicht genug davon. Dieses Jahr hat meine Mutter für uns alle sechs Kaninchen gekauft, drei sind für meine Eltern und meinem Bruder und die anderen drei sind für unsere Familie. Natürlich geht der Schmaus dann über zwei Tage, meistens essen wir das dann zu Mittag und zum Abend noch einmal. Danach die Tage muss dann mit viel Bewegung der Schmaus wieder abtrainiert werden. Die bunten Eier die es wie in jeder Familie geben wird, werden uns als erstes zum Halse heraus hängen, aus dem Grund machen wir jedes Jahr weniger davon. Bis zum Sommer wird das dann das letzte Fest sein was es zum feiern gibt. In der Zeit wo ich von meiner Frau getrennt war, hat sie schon mit meinen Kindern abgemacht, dass sie zusammen in den Urlaub fahren werden. Zum einen weil meine Kinder in dem Punkt immer noch unselbstständig sind, zum anderen, weil meine Frau natürlich auch nicht alleine fahren möchte. Nachdem wir wieder zusammen gekommen waren, spekulierte meine Frau, das ich nun doch zusammen mit ihnen fahren würde. Dann müsste man allerdings mit zwei Autos anstatt mit einem fahren. Die Reisekosten würden sich dadurch wieder verdoppeln. Da meine Schwiegermutter und eine meine Töchter mich als das Böse in der Familie ansehen, habe ich meiner Frau mitgeteilt, dass ich nicht mit ihnen in den Urlaub fahren werde. Ich fahre nicht da hin wo ich nicht erwünscht bin. Meine Frau hat ohne ein zögern zugestimmt und für mich klar gemacht, das es nie wieder so sein wird wie es früher einmal war.

Heute gehe ich davon aus, das sich unsere Wege dann im Sommer endgültig trennen werden. Meine Frau hat dann keinen Zwiespalt mehr sich zwischen mir und der Familie entscheiden zu müssen. Ich werde dann einen kompletten Neuanfang starten, entweder in einer neuen Stadt oder gar in einem neuen Land. Heute kann ich noch nicht sagen wo es mich hintreiben wird, aber eines ist dann sicher, so weit wie möglich weg von der Stadt, in der ich den größten Teil meines Lebens verbracht habe. Vielleicht kommt es aber auch ganz anders, gewiss ist nur, das ich meine Frau auf keinen Fall daran hindern werde, mit meinen Kindern und deren Freunde in den Urlaub zu fahren. In diesem Sinne wünsche ich Allen ein schönes Osterfest.

10 Gedanken zu „Schon wieder Ostern
Schon wieder Ostern avatar

  1. Steffen B.

    Sehr persönlich, es hört sich so an, als wenn du innerlich schon komplett damit abgeschlossen hast! Aber das ist doch nur gut für dich.
    Ich wünsche dir alles Gute!!!

    Antworten
    1. Schatti Beitragsautor

      Hallo Steffen,

      ich Kopf habe ich mich damit abgefunden, aber noch nicht abgeschlossen. Schließlich sind wir länger zusammen als wir Solo waren, die ganzen Jahre schmeißt man nicht einfach so weg. Ich hoffe das wir noch irgend einen Kompromiss finden werden.

      LG Jörg

      Antworten
  2. Harry

    Hi, ich hoffe du hattest schöne Ostern. Da haste wieder mal völlig recht. Ich bin selbst nicht der größte Gläubige, aber der Respekt vor so einem Feiertag und den Hintergründen ist bei mir selbstverständlich schon da. Momentan gibt es ja den Streit in den Medien, ob man am Karfreitag ein Tanzverbot ausweiten soll. Wie siehst du diese Thematik? Grüße

    Antworten
    1. Schatti Beitragsautor

      Hallo Harry,

      ich bin für ein Tanzverbot am Karfreitag.
      So wie es für Karneval einen Ausnahmezustand in vielen Städten gibt, so sollte es auch für den Glauben gelten. Es wird keiner daran sterben, wenn man ein Abend im Jahr mal nicht in die Disko gehen kann.
      Zudem ist ja eh erst ab Mitternacht etwas in den Musiktempeln los, da werden es die Meisten verschmerzen wenn sie erst um 0.00 Uhr eingelassen werden. 😉

      LG Jörg

      Antworten
  3. Jürgen

    Hallo Harry,
    ich finde das ein Tanzverbot am Karfreitag nicht mehr zeitgemäß ist. Die Kirche muss endlich mal im 21 Jahrhundert ankommen. Die Generation @ soll natürlich dem Glauben den nötigen Respekt zollen aber ich glaube nicht das am Karfreitag bei MC´Donalds nur Fishmac´s verkauft werden. Von daher sollte man diesem Tag ruhig Tanzen dürfen. Ein Schießverbot an den Brennpunkten dieser Erde wäre wohl eher angebracht.

    Antworten
    1. Harry

      Hallo Jürgen,
      grundsätzlich muss ich sagen, dass ich jede Meinung respektiere. Ich vertrete aber in dieser Thematik ganz klar auch den Standpunkt von Jörg. Es gibt so viele Wochenende wo man unbeschwert feiern gehen kann, warum soll man nicht an einem einzigen Tag ruhen können. Und noch was: Jeder Mensch, der die Meinung vertritt, dass das Tanzverbot nicht zeitgemäß ist und den Feiertag (Karfreitag) damit nicht respektiert, soll doch am Freitag und Ostermontag arbeiten gehen. LG Harry

      Antworten
  4. Luise

    Hi, das sehe ich ganz genau so wie Harry. Man kann nicht zum einen meckern, dass man nicht Tanzen gehen darf, aber den Feiertag für selbstverständlich halten. Es ist nur ein einziger Tag im ganzen Jahr, wo man ein bisschen Respekt abverlangt, dass wird doch wohl jeder Tanzfreak verkraften können, da zuhause zu bleiben.

    Antworten
  5. Andrea

    Also ich muss sagen, dass ich da eher die Meinung von Jörg vertrete! Warum nicht tanzen? Tanzen ist doch ein Ausdruck von Freude und manche tanzen vielleicht sogar um Ihre Probleme und traurigen Erlebnisse „wegzutanzen“! 😉 Ja ich weiß, hört sich komisch an, aber ich verstehe nicht, was das Tanzverbot an Karfreitag genau bringen soll. Ich meine „Hallo, weil man nicht tanzt, ist man respektvoll???

    Antworten
  6. Pingback: Komische Gefühle | Paustbacken.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*