Zurück zum Alltag
Zurück zum Alltag avatar

So schnell hat einem der Alltag wieder und die Erholung reicht nicht einmal für acht Stunden Arbeit!

Erst am Sonntag Morgen sind wir von unserem Traumurlaub zurück und seit Heute schwimmen wir nur noch mit der Masse von Menschen, die wieder ihre Arbeit aufgenommen hat. Ich weiß nicht wie das ist, wenn man mit dem Flieger aus dem Urlaub kommt, aber wenn man 15 Stunden mit dem Auto gefahren ist um wieder zu Hause zu sein, ist man erst einmal platt wie eine Flunder. Am ersten Tag fällt es einem nicht gerade leicht Morgens so früh aufzustehen und wieder in den normalen Arbeitsrhythmus zu gelangen. Auch wenn einen viele um die schöne Bräune und die Erzählungen beneiden, bleibt nicht viel Zeit um von den letzten Wochen zu träumen. Im Briefkasten lagen wieder viele Briefe die einen an die Verpflichtungen erinnerten, die man in den letzten Wochen einfach vergessen konnte. Sogar das Telefon kam einen beim ersten Klingeln total fremd vor, beim zweiten Anruf war es schon wieder normal. Das einzige was uns jetzt noch an dem Urlaub erinnert, ist das schöne Wetter was wir hier zur Zeit haben. Ich möchte auch jetzt nicht jammern, da wir ja in den letzten Wochen alles andere als Stress hatten.

Was uns natürlich wieder aufbaut, ist der Kontakt zu unseren Kindern, den wir in den letzten Wochen nur am Telefon hatten. Ein oder zwei Wochen ohne Kinder ist ja noch erträglich, aber nach drei Wochen vermisst man seine Brut doch schon relativ viel. Irgendwie ist wieder mehr Leben um einen herum und es wird in keiner Sekunde langweilig, da immer etwas zu erzählen hat. Nächstes Jahr versuchen wir wieder alle gemeinsam zu fahren, dann wird es auch im Urlaub lebhafter als in diesem Jahr.

7 Gedanken zu „Zurück zum Alltag
Zurück zum Alltag avatar

  1. Lara

    Ja, wie immer ist der Urlaub viel zu kurz 🙂 Aber schön, dass ihr wieder da seit. Auch wenn einen schnell der Alltag wieder einholt, es sind die kleinen Dinge, auf die es ankommt und die einen glücklich machen.

    Antworten
  2. Terminator

    Ohja, das klingt ja ganz wie bei uns immer… der Alltag holt einem zuhause so schnell wieder ein, so schnell kann man das gar nicht begreifen. Und sei froh, dass es nun noch etwas sonnig ist, denn bald ist auch die schöne Urlaubsbräune verschwunden! 🙁

    Antworten
  3. Terminator

    Der Alltag holt einen jedoch schneller ein, als einem lieb ist… und bald wird auch die Urlaubsbräune schwinden, jedoch kann man froh sein und hoffen, dass wenigstens die schönen Erinnerungen erhalten bleiben. Na dann, mal wieder einen guten Start in die Arbeit! 😉

    Antworten
  4. Friedolin

    Aber genau das ist doch auch das schöne am Urlaub – dass er nur von kurzer Dauer ist! Wer möchte schon sein Leben lang Urlaub machen – das ödet auf Dauer doch auch an 😉

    Antworten
  5. Leila

    Klar, so ein Dauerurlaub ist natürlich auch blöd, weil man sich dann einfach dran gewöhnt, faul wird und das gar nicht mehr zu schätzen weiss, aber nach einer Woche Urlaub wieder ins Büro zu trotten, um dort nach fünf Minuten vom Alltag eingeholt zu werden, ist ja auch nicht das Gelbe vom Ei. Es wäre einfach schön, wenn die Entspannung etwas länger anhalten würde.

    Antworten
  6. Henny

    Urlaub ohne Kinder? Seufz – ein Wunschtraum!!! Bin ich eine Rabenmutter, weil ich insgeheim schon der Zeit entgegenfiebere, in der unsere Teenager alt genug sind, längere Zeit alleine gelassen zu werden? Ein paar Tage ohne Gezeter, gemaule, „das ist blöd“, „wie bist de gemein“, „die anderen dürfen das aber“, „Mama, der hat dies und das gemacht!!!“. Na ja, vielleicht würde ich die Plagen nach einer Woche dann auch vermissen, aber einen Versuch wäre es mir wert 🙂

    Antworten
    1. Schatti Beitragsautor

      Hallo Henny,

      in dieser Lage waren wir auch mal.
      Als es dann das erste mal gewesen war, dass unsere Kinder nicht mehr mit in den Urlaub gefahren waren, haben wir sie nach einer Woche vermisst.
      Heute sind unsere Kinder schon alle erwachsen und würden immer wieder gerne mit uns in den Urlaub fahren.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*