August…
August… avatar

…oder Bergfest wie man auch sagt.

Für viele ist der Monat August ein Monat des Urlaubs, des entspannen und der Erholung. Für die Muslimen bedeutet das zur Zeit wohl eher des Verzichts, denn wir feiern den Ramadan. Wobei das Wort Feiern wohl eher ironisch gemeint sein durfte, denn wer feiert schon einen Verzicht auf Essen und Trinken? Mit Bergfest meine ich, dass es jetzt radikal auf Weihnachten zu geht. Am Ende diesen Monats findet man in den Geschäften schon wieder Vorweihnachtliche Leckereien wie Lebkuchen und die viele andere süße Verführungen.

So manch einer liegt noch am Strand und denkt überhaupt noch nicht an die kalte Jahreszeit, warum auch, wenn einem gerade die Sonne auf dem Pelz brennt. Aber gerade jetzt sollte man den Frauen genau zu hören, denn die Denken jetzt schon an Geschenke und äußern zwischen den Zeilen schon ihre Wünsche. Ich selber Denke gerade nur das mein Urlaub schon wieder halb rum ist und das Wetter bis eigentlich nur blöd war mit Ausnahme von ein oder zwei Tagen. Für mich war es auch dieses Jahr das letzte mal das ich in Deutschland geblieben bin, denn ab nächsten Sommer lasse ich mir von keinem Menschen mehr meine Urlaubszeit vorschreiben, dann mache ich Urlaub wann ich es möchte und nicht irgendeine Schule, ein Chef oder sonst wer!

Eigentlich haben wir ja schon Ende Juni das halbjährliche Bergfest, aber Ende Juni fängt der Sommer doch erst richtig an. In den südlichen Ländern Europas haben die Kinder 3 Monate Sommerferien, laut Pisa Studie sind die aber immer noch intelligenter als unsere Kinder in Deutschland die nur 6 Wochen Sommerferien haben. Viele Gesetze werden durch die Europäische Union vereinigt, warum dann nicht auch die Schulferien? Auf dieser Weise könnten die Familien ihre Urlaube wesentlich flexibler planen und hätten ein viel größeres Zeitfenster und vor allem man könnte zu einer Zeit Urlaub machen wo die Preise noch human wären. Obwohl die „Urlaubsindustrie“ ja auch nicht auf dem Kopf gefallen ist, wenn die blöden deutschen nun auch drei Monate Ferien machen, werden eben auch die Preise für die Zeit von drei Monaten angepasst. Hauptsache der kleine Mann darf zahlen!

Eigentlich durfte mir das persönlich ja nichts ausmachen, da ich sowieso immer dort hin fahre wo es keine Hotels gibt, aber mich ärgert halt das System, womit die Länder und die Geschäftsleute immer wieder gerade den kleinen Mann das Geld aus der Tasche ziehen. Aber als letztmalig Daheimgebliebener freue ich mich so langsam auf die Leckereien in den Regalen der Geschäfte und warte somit geduldig auf das Ende des Monats, Mahlzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*