Trauriges Wochenende
Trauriges Wochenende avatar

Es gibt wirklich Tage oder sogar ganze Wochenenden die man vergessen kann aber nicht sollte

In Norwegen rastet einer aus, weil er angeblich gegen den Islam ist und bringt seine eigene Landsleute um nur weil sie nicht so denken wie er selbst. Was geht in so einem Menschen vor? Er plant über Jahre hinweg ein Attentat, kauft sich sogar einen Bauernhof um an das Düngemittel zu kommen was er für seine Bomben braucht. Mit den Bomben jagt er ein ganzes Viertel in Oslo in die Luft um dann auf eine Ferieninsel zu fahren um dort unschuldige Kinder und Jugendliche umzubringen nur um sich zu einen Märtyrer zu machen? Wenn er Mumm in den Knochen gehabt hätte, hätte er sich seine Pistole in den Mund gesteckt und dann abgedrückt anstatt auf wehrlose Menschen zu schießen.

Dann noch die Meldung vom Tod Amy Winehouse den die Medien verbreitet haben. Ok, es ist kein Vergleich zu dem was in Norwegen passiert ist, aber leider kannte man dieses Drogen abhängige Mädchen aus London weltweit. Seit Monaten wurde sie von ihrem Management von Auftritt zu Auftritt getrieben, obwohl sie auf fast jeder Bühne total zugedröhnt war und zum Teil zusammengebrochen war oder kein vernünftigen Ton heraus bekam weil sie total breit war, hat das angeblich keiner erkannt das da was nicht stimmt, Hauptsache der Rubel rollt. Selbst die Mutter die laut ihrer eigenen Aussage am Abend noch selbst mit ihr zusammen war hat nicht gemerkt, in welchem Zustand ihre Tochter ist. Warum auch, Hauptsache der Rubel rollt. Ich finde es zum kotzen was Menschen für Geld alles machen, da passt doch wieder der Spruch „über Leichen gehen“. Wenn ich meine Tochter im TV sehe wie sie auf einer Bühne total besoffen oder vollgestopft mit Drogen zusammenbricht, dann kümmere ich mich um meine Tochter und wenn es bedeutet das ich alle Ausfälle von den Auftritten bezahlen muss. Dann bin ich lieber pleite und habe weiterhin eine Tochter anstatt vom Geld meiner Tochter leben zu müssen und zu sehen wie man ihren leblosen Körper aus ihrem Haus trägt.

Meine Befürchtungen sind, das dies nicht die einzigen schlechten Nachrichten in diesem Sommer bleiben. Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.

Im Gedanken bin ich bei den Menschen die in Norwegen einen geliebten Menschen verloren haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*