Wetten dass…
Wetten dass… avatar

…man mit allen Piercings auf dieser Welt den Eiffelturm  nachbauen kann!

Mal ehrlich, als Feind dieser komischen Art von Gesichtsschmuck mache ich mir natürlich Gedanken darüber was man alles mit diesen Dingern anfangen könnte um sie nützlich einzusetzen. Wenn man einen Stecker in der Nase hat geht das ja noch, da man immer noch eine Gesichtshälfte hat wo man das nicht sehen kann, aber wenn man so ein Teil irgendwo in der Mundgegend oder an der Augenbraue hat, stehen diese Dinger fies ab und sehen aus meiner Sicht irgendwie ekelig aus. Bei jungen Menschen kann ich es auch noch irgendwie nachvollziehen, da die irgend einen Trend aufspringen. Bei Menschen die schon Karten für eine Ü-30 Party kaufen, kann ich es absolut nicht mehr verstehen. Ab einem gewissen Alter sollte doch irgendwann mal der Verstand eingesetzt haben und man sollte meinen das man dann vernünftiger wird, aber wenn man Bilder auf Facebook oder anderen sozialen Netzwerken sieht, sieht man auch immer öfter Bilder von schon reiferen Menschen die sich diese Metall Bolzen in die Schnute tackern lassen.

Viele Chefs sehen solche Bilder natürlich auch bei Bewerbungen und je nach Branche werden diese Bewerbungen sofort wieder beiseite gelegt, da man so etwas seinen Kunden nicht zumuten möchte. Wenn ich mir vorstellen würde das in einer Bank ein Berater oder eine Beraterin mit so einem Teil am Mund mich beraten sollte, würde ich in dieser Bank auf jeden Fall keine Geschäfte abwickeln. Auch beim Metzger an der Fleischtheke würde mich so etwas abschrecken und ich würde mir einen anderen Metzger suchen, da ich es wirklich absolut unappetitlich finde. Wenn sich diese „Metalltransportöre“ dann noch fragen „warum sie keinen Job finden obwohl sie hunderte von Bewerbungen geschrieben haben“, dann sollten sie mal zum Spiegel gehen und nochmals ordentlich nachschauen. 😉

Fast das selbe gilt natürlich auch für Sachen die man sich mit Tinte unter die Haut stechen lässt, wenn man es dezent macht wo es nur der jeweilige Partner sieht oder man ist immer so gekleidet das die Kleidung das Tattoo verdeckt, dann ist es auch noch ok. Aber wenn ich mit hochgekrämpelten Ärmeln zu einem Bewerbungsgespräch gehe, und der Chef gegenüber sieht eine alte Jugendsünde die heute nur noch blass und nicht mehr wirklich schön aussieht, dann hat man natürlich auch schon gleich verloren.

Eigentlich waren Tattoos und Piercings mal gedacht um sich von der Masse abzuheben, heute ist das so, wenn man kein Tattoo und oder Piercing hat, hat man sich von der Masse abgehoben. Da ich zu denen gehöre die sich den Körper nicht verschandeln lassen, gehöre ich ja dann schon zu denen die sich von der Masse absetzen und das ohne etwas dafür zu tun. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*