Burka zieht ins BFW-Köln ein
Burka zieht ins BFW-Köln ein avatar

Quelle: http://femalepeople.wordpress.com/

Quelle: http://femalepeople.wordpress.com/

Kaum ist man im Praktikum, muss man erfahren das sich im BFW-Köln Dinge auf tuen wo man nur noch mit dem Kopf schütteln kann. Frauen mit Burka verhüllt absolvieren eine Umschulung.

An Bilder muslimischer Frauen mit Kopftüchern hat man sich ja mit den Jahren gewöhnt, es wird toleriert auch wenn man es selber nicht nachvollziehen kann. Aber das jetzt auch Frauen mit Burka in öffentlichen Einrichtungen ihre Ausbildung absolvieren ist ziemlich neu und aus meiner Sicht nicht mehr rechtens in Deutschland. Was ist mit dem Vermummungsverbot, gilt das nicht für Frauen aus islamischen Ländern? Da ich selber auch gegen das tragen von Kopftüchern bin, kann ich es absolut nicht verstehen das man Frauen in Gewänder packt damit man sie nicht erkennen kann. In keinem großen Glaubensbuch ist dieses als Gesetz oder Gebot fest gehalten und macht auch rein menschlich keinen Sinn.

Natürlich kann so eine Art zu leben nur von Männern erfunden worden sein die absolut kein Selbstbewusstsein haben, da sie anscheinend Angst haben das ein anderer Mann sich für seine Frau interessieren könnte. Für mich gibt es nur zwei Gründe für Männer die verlangen das sich ihre Frauen verhüllen sollen. Die eine ist, das die Ehe aus Sicht der Frau nicht freiwillig geschlossen wurde, was bedeutet das die Frau diesen Kerl niemals im Leben freiwillig geheiratet hätte, wenn sie die Wahl gehabt hätte. Der zweite Grund ist der, dass der Mann so wenig selbstbewusst ist, das er Angst hat da seine Frau ihn verlässt wenn sich ein anderer Mann für sie interessieren könnte. „Im Koran gibt es ein Kapitel wo sich Mohamed darüber aufregte das seine Frauen bei Reisen durch die Wüste bei Sandstürmen ihren Haarschmuck der sehr oft aus teurem Gold bestand verloren haben. Aus diesem Grund hatte Mohamed seinen Frauen auferlegt auf Reisen ein Kopftuch zu tragen, damit sie ihren teuren Schmuck nicht verlieren“.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das die Frauen die heute ein Kopftuch tragen noch teuren Goldschmuck in den Haaren haben, warum also tragen diese Frauen dann noch ein Kopftuch???

Aber um noch einmal auf das BFW zurück zu kommen.
Manche Tutoren verlangen das man Hüte und Caps im Unterricht ablegt, was ich auch für richtig empfinde. Was aber verlangen die Tutoren von diesen Burkaträgerinnen, sollen die auch ihre Burka ablegen? Wenn die damit durch diese auf zu behalten, dann dürften alle andere auch ihre Hüte und Caps weiter tragen dürfen!

4 Gedanken zu „Burka zieht ins BFW-Köln ein
Burka zieht ins BFW-Köln ein avatar

  1. Hakan

    Du willst Beweise haben? Dann beweise du erst einmal, das was du über den Kur-an und den Propheten Muhammed (s. a.)gesagt hast die Wahrheit ist, in dem du einfach angibst in welcher Sure (Abschnitt) in welchem Ayet ( Vers ) das steht. So kann sich jeder das selbst beweisen was wahr und was nicht. Ich glaube: „Entweder bist du ein Lügner oder du hast den Koran noch garnicht gelesen. In beiden fällen ist das, was du geschrieben hast zusammengereimte…..“ Ich habe den Koran gelesen. Der Kur-an ist Gottes Wort und nicht Muhammeds (s.a.)wort. Dafür gibt es genug Beweise im Kur-an selbst. Ich schlage vor, es sollte sich jeder mal durchlesen. „In diesem Buch gibt es nichts Zweifelhaftes“. Es gibt auch die „ungefäre Bedeutung des Kur – an“ auch in Deutsch, in Englisch, Französisch, Italienisch u. s. w……! Nenn uns einfach die Sure Nr. und die Ayet Nr.! Beweise du die Richtigkeit deiner Aussagen.!!! Das sollte ersteinmal reichen.

    Antworten
  2. Schatti Beitragsautor

    Moin Hakan,

    ich habe nie behauptet den Koran gelesen zu haben, übrigens auch kein anderes Buch was auf dem Glauben bezogen ist. Für mich sind Glaubensbücher Geschichtsbücher die irgend wer irgendwann mal geschrieben und die Bücher mit den Jahren immer ergänzt wurden. Ich freue mich für Dich das Du den Koran gelesen hast, dann kannst Du ja denen vielen die nach dem Glauben leben und in diesem Glauben töten erklären dass das Gottesbuch ein total friedliches Werk ist.

    Mein Wissen habe ich von Menschen mit denen ich aufgewachsen bin. Ich habe es miterlebt wie junge türkische Menschen(sehr gute Freunde von mir) die zuvor nie etwas mit dem Glauben zu tun hatten, gezwungen wurden in eine Moschee zu gehen, nach nur ein paar Monaten war ihre Einstellung zum Glauben und zu den nicht Muslimen radikal geändert worden. Das natürlich alles im Glauben Gottes, sicher.

    In meinem mittlerweile langen Leben habe ich schon viele Menschen beobachtet, also kann ich auch frei meine Meinung darüber äußern, egal ob das einem passt oder nicht. Dafür brauche ich auch kein Buch um mir ein Bild darüber zu machen, da wie ich in meinem Bericht schon geschrieben habe, ein Glaubensbuch immer eine Auslegungssache ist und jeder sich es zurecht legt wie er es gerade braucht.

    Gruß Jörg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*